Was? Bal Folk?

Die Welt des Folk ist groß, unser Tanzraum aber übersichtlich klein und gemütlich. Daher tanzen wir nicht alles, was man so mit Folk betiteln könnte. Aus persönlichen Gründen sind unsere Augen und Ohren meist gen europäischen Westen gerichtet und wir tanzen BalFolk, in Südfrankreich auch als balèti bekannt. Was das ist? Ein kleiner Videoeinstieg:

balfolk

Nichts verstanden? Aber vielleicht ein bisschen was gesehen.


Bei uns liegt der Schwerpunkt eher auf Tänzen zu zweit, aber ein paar Kreis- und Kettentänze gibt es im Laufe des Abends auch.

Wir verstehen uns dabei nicht als Traditionalist*innen. Wer also zehn unterschiedliche regionale Varianten der Bourrée à trois temps mit Geschichte und Hintersinn kennen lernen möchte, wird bei uns leider nicht weiterkommen.

Weil es aber spannend ist, zu nutzen, was da ist, eigene Ideen dazu zu tun und dann zu schauen, was daraus wird, haben wir die Finger und Füße auch noch in anderen Ecken der Tanzwelt, speziell im Tango und ganz vorsichtig in der Kontaktimprovisation. Von dort nehmen wir gern ein paar Dinge mit in unsere Version des BalFolks.


Hier ein kleiner Einblick, wie es aussehen und klingen kann:

Arasta Bazar YT     Parasol YT

links: Scottish impaire mit Arasta Bazar in Saint-Gervais d’Auvergne
(Les grands bals trad, Frankreich)
rechts: Cercle circassien mit Parasol in Vialfrè (Gran bal trad, Italien)

Accordzéâm YT

oben: Mazurka/Valse mit Accordzéâm, Improvisation (Kattendijk, Belgien)
unten: Und so was gibt’s auch.

Und das auch noch YT


Und für alle, die es ganz genau wissen wollen, hier eine Auflistung unserer präferierten Tänze:

Scottish/ impaire
Valse à 3/5/8/11/… temps
Mazurka
Bourrée à 2/3 temps
Rondeau en couple/ en chaîne
Polska
An dro/ Hanter dro
Gavotte de l’Aven
Cercle circassien
Chapelloise
Kost ar Khoat

… und noch ein paar andere  🙂

 

Advertisements