Und wer tanzt da?

Da ist ein bunter Haufen aus Menschen, die mit ihren Füßen alle ganz unterschiedlich im Leben stehen, manchmal eben auch auf dem gemeinsamen Parkett.

Zu uns können alle kommen, die tanzen möchten oder auch erstmal zuschauen wollen, bevor sie sich trauen. Bei uns tanzen alle mit allen, ihr müsst nicht zu zweit oder zu dritt oder sonstwie normiert antanzen.

2     4 

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir Menschen, die sich in anderen Paartanzkontexten nicht wohlfühlen, einen Ort anbieten können, an dem sie sich dem gemeinsamen Tanzen ohne Rücksicht auf von außen herangetragene Konventionen nähern können.

Bei uns heißt Paartanz nicht: „Mann“ führt, „Frau“ folgt. Es heißt noch nicht einmal, dass es immer eine führende und eine folgende Person gibt. Wir verstehen Tanz als Kommunikation und kreativen Ausdruck. Gemeinsam schaffen und erkunden ist schöner! Wir wünschen uns eine freie, spielerische, neugierige Haltung (innen und außen), die offen ist, Begegnung während des tänzerischen Gesprächs zuzulassen und anzuschauen. Und aus der Reihe tanzen ist herzlich willkommen.


Zum veranstalterischen „Wir“: Wir sind Elisa, Mara, Line und Öyven und tanzen alle schon eine ganze Weile. Die jeweiligen tänzerischen Hintergründe reichen über den Folk hinaus hinein in Tango, Modern, freie und Kontaktimprovisation,  und Standard- und Lateintänze. Geprägt und inspiriert haben uns für den BalFolk viele Eindrücke von internationalen Festivals. Wir wollen Grundlagen für ein angenehmes Tanzen vermitteln, das achtsame Begegnung ermöglicht und dazu befähigt, selbst und gemeinsam kreativ zu werden.

team